Institut für Musikwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Konzerte Collegium MuWicum

Übersicht

2021

2020

2019

2021


Sibelius, Bruckner, Mozart, Mendelssohn, Dvořák

18.07.2021    m_generisch_collegium                                                                                                                    

Programm

Jean Sibelius: Valse Triste, op. 44
Anton Bruckner: Christus factus est
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll KV 478, 1. Satz: Allegro
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2 a-Moll op.13, 1. Satz: Adagio – Allegro vivace
Anton Bruckner: Locus iste
Anton Bruckner: Os justi
Antonín Dvořák: Slawische Tänze, op. 36, Nr. 3 As-Dur – Poco allegro und Nr. 4 F-Dur – Tempo di Minuetto

Mitwirkende

Semesterabschlusskonzert der Studierenden des Instituts unter der Leitung von Benjamin Graf (Chor), Markus Hein (Orchester) und Martin Blaumeiser (Kammermusik)

nach oben

2020


MendelssohnMendelssohn, Rheinberger

27.01.2020

Chor und Orchester des Collegium MuWicums spielen Werke von Mendelssohn und Rheinberger

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden Ouvertüre" op. 26
Josef Gabriel Rheinberger: "Meeresstille und glückliche Fahrt" JWV 38
Felix Mendelssohn Bartholdy: "Richte mich Gott" op. 78,2
Josef Gabriel Rheinberger: "Akademische Ouvertüre" op. 185
Felix Mendelssohn Bartholdy: "Verleih uns Frieden"
Josef Gabriel Rheinberger: "Abendlied" op. 69,3

Mitwirkende

Semesterabschlusskonzert der Studierenden des Instituts unter der Leitung von Benjamin Graf (Chor) und Markus Hein (Orchester).nach oben

2019


WeillWeill, Mercury

26.07.2019

Programm

Kurt Weill: Down in the Valley
Freddie Mercury: Bohemian Rhapsody

Mitwirkende

Benjamin Graf (Chor)
Maximilian Leinekugel (Orchester)

Einführung

Einführungsvortrag zu "Down in the Valley" von Prof. Dr. Wolfgang Rathert.

 

m_konzert_2019-01_requiem

Charles Gounod: Requiem in C

25.01.2019

Informationen

Das „Requiem in C“ ist Charles Gounods letztes Werk. Angeblich soll er verstorben sein, während er es auf dem Klavier spielte. Chor und Orchester des Collegium Muwicum präsentieren die bewegende Komposition in der Bearbeitung für Chor, Orgel und Orchester von Zsigmond Szathmáry. Zuvor erklingen das Streicheradagio „Sospiri“ von Edward Elgar, das „Little Concerto“ von Ernst Krenek sowie Chorsätze von Max Reger und Hugo Distler.

Mitwirkende

Liliana Düstersiek, Sopran
Eva Hierdeis, Alt
Jonas Häusler, Tenor
Raimund Joswig, Bass

Gero Pitlok, Orgel
Benedikt Poggel, Klavier

Leitung: Maximilian Leinekugel und Thomas Sonnernach oben

 

2018


m_konzert_2018-06_gallusGallus, Fauré, Gershwin, Wittrich und Bernstein

26.06.2018

Informationen

Diesen Sommer freuen sich Orchester und Chor des Collegium Muwicum der LMU München, ihr Semesterabschlusskonzert zusammen mit Gästen aus England bestreiten zu können: Erstmals ist der renommierte Oriel College Chapel Choir der Universität Oxford in der Großen Aula zu Gast. Die drei Ensembles präsentieren unter dem Motto „Phantasie“ einen Streifzug durch mehrere Jahrhunderte Musikgeschichte: von englischer Renaissance über französische Romantik bis hin zu George Gershwins Rhapsody in Blue und zeitgenössischen Werken. Zum Abschluss würdigen alle Mitwirkenden gemeinsam Leonard Bernsteins 100. Geburtstag mit dem Finale aus seiner Oper Candide.

 

m_konzert_2018-01_brecht

Weill, Bach, Hindemith, Mendelssohn, Cornerlius

30.01.2018

Programm

"Der Jasager" von Bertolt Brecht und Kurt Weill
Violinkonzert E-Dur BWV 1042 von Johann Sebastian Bach
Alpensymphonie "Im Kampf mit dem Berge" von Paul Hindemith
A-cappella-Werke von Felix Mendelssohn und Peter Cornelius

Mitwirkende

Chor und dem Orchester des Collegium MuWicum unter der Leitung
von Thomas Sonner und Maximilian Leinekugel

Einführung

Prof. Dr. Wolfgang Rathert wird in die Werke "Der Jasager" und "Im Kampf
mit dem Berge" einführen.nach oben

 

2017


Bruckner und Britten

18.07.2017
22.07.2017

Programm
A-cappella-Werke von Anton Bruckner, William Byrd, Benjamin Britten und Hugo Distler
Kammermusik von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Antonín Dvorák und Alexander von Zemlinsky

Mitwirkende
Chor und Instrumentalensemble des Instituts für Musikwissenschaft, unter der Leitung von Tobias Sebastian Dreher (Chor) und Martin Blaumeiser (Orchester)

Barber, Honegger, Mauersberger, Whitacre

30.01.2017

Programm

Werke von Samuel Barber, Arthur Honegger, Rudolf Mauersberger und Eric Whitacre, sowie Werke, die in Theresienstadt komponiert wurden

Mitwirkende

Chor und Instrumentalensemble des Instituts für Musikwissenschaft, unter der Leitung von Tobias Sebastian Dreher (Chor) und Martin Blaumeiser (Orchester)nach oben

2016


Henry Purcells The Fairy Queen

27.06.2016

Programm

Henry Purcell: The Fairy Queen

Mitwirkende

Solisten: Alina Aladag, Daphne Bielefeld, Sebastian Bolz, Anna-Maria Haberberger, Tim Hagen, Kathrina Hughes, Kira Lorenz, René Matei, Sally Moran, Lucilla Schmidinger, Aurelia Schuster, Esther Stärcke, Maria Steinhilber, Felix Thalhammer, Sara Zarrabi

Chor und Orchester des Collegium Muwicum

Leitung: Tobias Sebastian Dreher (Chor) und Viktor Töpelmann (Instrumentalensemble)

Informationen

Die Oper des britischen Barockkomponisten Henry Purcell, welche an Shakespeares Sommernachtstraum angelehnt ist, wurde 1692 uraufgeführt. Sie erfreute sich beim zeitgenössischen Publikum so großer Beliebtheit, dass sie bereits in der darauffolgenden Spielzeit wiederholt werden musste - und dies trotz der hohen Produktionskosten und ganz entgegen der sonst üblichen englischen Theatergepflogenheiten. Im Gegensatz zum Sommernachtstraum richtet der unbekannte Librettist den Fokus vor allem auf die Person der Feenkönigin Titania, die die Zuschauer durch einen wahren Irrgarten der Gefühle leitet, wobei das Thema "Liebe" aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird. 

Telemann

22.01.2016

Programm

Georg Philipp Telemann, "Uns ist ein Kind geboren" (TWV1: 1452)
Georg Philipp Telemann, Ouverturen-Suite für Viola da gamba und Orchester (TWV55: D6)
weitere Werke von Distler und Praetoriusnach oben

 

2015


Fauré, Toldrà, Rheinberger

29.06.2015

Programm

G.Fauré: Cantique de Jeau Racine
E.Toldrà: Vistas al mar (Nocturne)
J.G.Rheinberger: Geistliche Lieder, op. 69

Mitwirkende

Tobias Sebastian Dreher, Leitung

Charpentier, Poulenc

19.01.2015

Programm

Marc-Antoine Charpentier, Te Deum, H.146
Jean-Philippe Rameau, Suite aus Les Indes Galantes
Michel-Richard de Lalande, Concert de Trompettes
Francis Poulenc, Salve Reginanach oben

 

2014


Mozart

07.07.2014

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart / Georg Friedrich Händel, Der Messias, Teil 3 (KV 572)
Wolfgang Amadeus Mozart, Regina Coeli in C-Dur (KV 108)
Wolfgang Amadeus Mozart, Sonate in C für zwei Violinen, Orgel und Bass (KV 328)
Leopold Mozart, Sinfonia in G (LMV VII:G7)

Mitwirkende

Daniela Niedhammer, Chorleitung
Viktor Töpelmann, Orchesterleitung

Informationen

Wie aus einem Brief an den Vater Leopold vom Oktober 1777 hervorgeht, in dem vom Besuch einer Probe des Mannheimer Hoforchesters die Rede ist, nahm Mozart die erste Gelegenheit, Der Messias des von ihm geschätzten Georg Friedrich Händel näher kennenzulernen, nicht wahr. Erst Baron Gottfried van Swieten, ein ausgesprochener Liebhaber alter Musik und veritabler Botschafter Händels in Wien, bewog Mozart zu einer eingehenden Auseinandersetzung mit diesem Chef d'Œuvre, indem er ihm den Auftrag zu einer „modernisierenden“ Bearbeitung erteilte. Das Resultat in Gestalt von KV 572, dessen dritter Teil im Konzert erklingen wird, präsentiert sich als bruchlose Synthese aus barocker und klassischer Musiksprache.

Dieser späten kompositorischen Reflexion über die musikalische Epoche des Barock aus dem Jahr 1789 stellen Chor und Orchester des Collegium Muwicum Mozarts frühes Regina Coeli in C-Dur (KV 108) gegenüber. Die hinsichtlich ihrer äußeren Dimensionen knapp gefasste mehrsätzige Komposition für Solosopran, Chor und Orchester aus der Feder des Fünfzehnjährigen lässt den Einfluss der gemeinsam mit dem Vater unternommenen Italienreise deutlich erkennen und besticht vor allem durch koloraturreiche Passagen im Solosopran.

Auch Leopold Mozart, der zu Lebzeiten nicht nur als Theoretiker, sondern auch als Komponist zu hohem Ansehen gelangte, im heutigen Konzertleben allerdings im Schatten seines Sohnes steht, wird im Rahmen des Konzertabends sein erforderliches Tribut gezollt. Zu hören ist seine Sinfonie in G-Dur (LMV VII: G7), die an der Schwelle zur Wiener Klassik den kompositorischen Blick zurück mit dem Streben nach Innovation innerhalb der Gattung verbindet und sich somit faszinierend janusköpfig gibt.

 

Purcell

30.01.2014
31.01.2014

Programm

Henry Purcell: Dido and Aeneas

Mitwirkende

Daniela Niedhammer, Chorleitung
Viktor Töpelmann, Orchesterleitungnach oben

 

2013


Vivaldi, Corelli

01.07.2013

Programm

Antonio Vivaldi: Domine ad adiuvandum me, RV 593
Francesco Durante: Magnificat in B
weitere Chorwerke von Alessandro Scarlatti et. al.
Arcangelo Corelli: Concerto grosso I in D-Dur, Op. VI/1
Antonio Vivaldi: Concerto g-moll "Per l'Orchestra di Dresda", RV 577
Nicola Porpora: Sinfonia

Mitwirkende

Daniela Niedhammer, Chorleitung
Viktor Töpelmann, Orchesterleitung

 

Tanz mit der Welt - Tanz mit dem Tod

21.01.2013

Programm

Chormusik von Georg Friedrich Händel
Hugo Distler: Totentanz
weitere Chorwerke aus der Barockzeit und dem 20. Jahrhundert
Georg Friedrich Händel: Ouvertüre zu Scipione (HWV 20) zu einer Suite erweitert von Fasch oder Pisendel (aus dem Notenfundus der Dresdner Hofkapelle)
Georg Friedrich Händel: Opern-Arien für Sopran (mit Barbara Kraus, Sopran)
Johann Friedrich Fasch: Orchester-Suite in e-moll (FWV K: e1)Konzerte - Der Eintritt ist frei! Spenden sind erbeten.

Mitwirkende

Angelika Tasler, Chorleitung
Viktor Töpelmann, Orchesterleitungnach oben

 

2012


Sommerkonzert mit Mozarts

24.06.2012
25.06.2012

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart: Missa brevis et solemnis in C "Orgel-Messe", KV 259
Wolfgang Amadeus Mozart: Sancta Maria, KV 273
Johann Sebastian Bach: Komm, Jesu, komm, BWV 229
Bob Chilcott: A little Jazz Mass
Wolfgang Amadeus Mozart oder Leopold Mozart: Sinfonia in D, KV 81
Leopold Mozart: Sinfonia in G, 1. Satz

Mitwirkende

Angelika Tasler, Chorleitung
Viktor Töpelmann, Orchesterleitung

 

Rameau, Beethoven, Haydn

29.01.2012
06.02.2012

Programm

Richard Genée: Insalata Italiana - Parodie auf eine Opernszene
Franz Schöggl: Die launische Forelle - Variationen über Schuberts Lied
Jean-Philippe Rameau: Suite (aus verschiedenen Opern)
Ludwig van Beethoven: Mödlinger Tänze (Auswahl)
Joseph Haydn: 2 Arien für Sopran und Orchester

Mitwirkende

Angelika Tasler, Chorleitung
Viktor Töpelmann, Orchesterleitungnach oben

 

2011


Schütz

18.07.2011

Programm

Heinrich Schütz, Geistliche Gesänge
Johann Sebastian Bach, Motette "Lobet den Herren, alle Heiden" BWV 230
Antonio Vivaldi, Gloria D-Dur RV 589
Christoph Graupner, Magnificat
Johann Adolph Hasse, Vesperpsalm
Henry Purcell, Suite aus Fairy Queen
Christoph Graupner, Ouverture in D
Ludwig van Beethoven, "Mödlinger Tänze"

Mitwirkende

Angelika Tasler, Chorleitung
Viktor Töpelmann, Orchesterleitung

 

Eine Reise durch das Kabarett

31. Januar 2011

Programm

Leroy Anderson: The Typewriter
Werner Bochmann: Du und ich im Mondenschein
Franz Heymann: Das muss ein Stück vom Himmel sein
Michael Jary: Er heißt Waldemar, Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern
John Kander: Thema aus dem Musical Cabaret, Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben?, Theme from New York, New York
Zarah Leander: Davon geht die Welt nicht unter
Paul Lincke: Das macht die Berliner Luft! aus der Operette Frau Luna
Henry Mancini: Pink Panther
Jaques Offenbach: Barcarolle aus Hoffmanns Erzählungen
Fred Raymond: Ich hab‘ das Fräulein Helen baden sehen

Mitwirkende

Hildegard Schön, Künstlerische Leitung