Institut für Musikwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita

Stefan Schenk absolvierte zuerst ein Ingenieurstudium (Informationstechnik/Kybernetik) an der Technischen Universität München. Während seiner anschließenden Tätigkeit als Pianist und Komponist von U-Musik trat er ein Zweitstudium in den Fächern Musik- und Theaterwissenschaft an der LMU an. 2011 wurde er s. c. l. mit einer Arbeit über avantgardistische elektronische Musik aus dem Siemens-Studio München um 1960 promoviert, die ihm 2014 den Hochschulpreis der Landeshauptstadt München einbrachte. Seit 2011 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsstelle Richard-Strauss-Ausgabe (einem Projekt der Bayerischen Akademie der Wissenschaften) und bearbeitet in Kooperation mit Walter Werbeck die Edition der Tondichtungen. Nebenher betreut er als externer Berater das im Deutschen Museum München ausgestellte Siemens-Studio und präsentiert es im Rahmen von Veranstaltungen und Vorträgen der Öffentlichkeit.

Lehrveranstaltungen in den Bereichen Satzlehre, Editionstechnik, Musikalische Akustik/Psychoakustik.
Stefan Schenk ist Ordentliches Mitglied der GEMA in der Berufsgruppe Komponisten (seit 2000). Im Juni 2016 wurde er in den geschäftsführenden Vorstand der Richard-Strauss-Gesellschaft gewählt.