Institut für Musikwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita

Tobias Sebastian Dreher studierte Philosophie und Musik in München und Paris, dort insbesondere als Schüler des rumänischen Dirigenten Sergiu Celibidache, der georgischen Pianistin Ethery Djakeli und der französischen Sopranistin Stéphanie Révidat. Abschluss in Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Gregorianik und vokaler Ensembleleitung in mittelalterlicher Musik an der Pariser Musikhochschule (CNSMDP), dazu zahlreiche Meisterklassen in Kammermusik und Chorleitung (Konrad von Abel, Nicole Corti, Régine Théodorescou) und Gesang (Valérie Guillorit, Magreet Honig, Carol B. Forte). M.A. in Philosophie an der Universität von Besançon (über Spinoza).

Ab 2007 leitete Tobias verschiedene Domsingschulen (St-Brieuc, Metz und Toulouse) und gibt Fortbildungen in liturgischem Gesang und Gregorianik. Als Stimmbildner war er 2012/13 an der internationalen Brockwood Park School (Winchester) tätig.

Seit November 2014 lebt Tobias als freischaffender Chorleiter, Sänger und Stimmbildner in München und leitet, unter Anderem, seit Sommersemester 2015 den Chor des Collegium MuWicum.

Seit Oktober 2015 studiert er in Barcelona Orchesterleitung bei Jordi Mora (ESMUC) und unterrichtet ab Frühjahr 2016 an der Volkshochschule München in den Bereichen Philosophie und Musik.


Servicebereich