Institut für Musikwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Hochschulpolitik

HochschulpolitikWir sehen es als eine unserer wichtigsten Aufgaben, die Interessen unserer Kommilitonen auf Fakultäts- und Universitätsebene zu vertreten.


Die wichtigsten hochschulpolitischen Bereiche sind:

Bachelor / Master

Zum Wintersemester 2010 wurden auch die geisteswissenschaftlichen Studiengänge auf das "internationale" Bachelorsystem umgestellt. Das ganze geschieht im Rahmen des so genannten Bologna Prozesses und ist ein Unternehmen zur europaweiten Vereinheitlichung der Studienabschlüsse. Erfahrungen an anderen Universitäten und aus anderen Fachbereichen zeigen, dass die Umstellung der Studiengänge meist von größeren Problemen begleitet wird. Wir bemühen uns aktiv an der Umstellung auf den Bachelor und auch am Masterstudiengang mitzuarbeiten und Studierenden sowie Lehrenden bei Problemen unter die Arme zu greifen. Solltet ihr Probleme, Fragen oder Anregungen zum Thema Bachelor haben, könnt ihr Euch gerne an uns wenden. Seitens des Instituts ist Dr. Stefanie Strigl für die Umstellung zuständig.

Studiengebühren

Seit dem Wintersemester 2013/14 gibt es in Bayern keine Studiengebühren mehr.
Der Grundbeitrag für das Studentenwerk beträgt zurzeit 51,- Euro pro Semester und der zusätzliche Beitrag für das Semesterticket (Sockel-Modell) 59,- Euro pro Semester.

Weitere Informationen unter:

Konvent der Fachschaften

Natürlich arbeiten wir auch in der universitätsweiten Studierendenvertretung mit. Unter anderem besuchen wir die zweiwöchentlichen Sitzungen des Konvents der Fachschaften. Der Konvent der Fachschaften ist das Treffen aller Fachschaften der LMU. Hier werden Entscheidungen getroffen die alle Studierenden betreffen. Nähere Informationen zum Konvent findet man auf www.stuve.uni-muenchen.de. Daneben sind wir auch in der zwölfköpfigen Kommission zur Verteilung der Studiengebühren auf Universitätsebene vertreten.

Ansprechpartner Hochschulpolitik:

Wenn Ihr Fragen, Probleme oder Anmerkungen zur Hochschulpolitik habt, schreibt uns einfach eine Email oder sprecht uns im Institut an.

Friedrich Siemers