Institut für Musikwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktivitäten am Institut

AktivitätenWas macht die Fachschaft eigentlich?

Zu allererst ist die Fachschaft Euer studentischer Ansprechpartner am Institut. Wenn Ihr Fragen und/oder Probleme habt, und nicht gleich zur Studienberatung gehen wollt, könnt Ihr uns gerne ansprechen. Natürlich sind wir auch immer per Email zu erreichen.

Allerdings sind wir nicht nur "offenes Ohr": neben der Organisation von für das Institutsleben so wichtigen Partys wie dem traditionellen "MuWiLaus" kurz vor Weihnachten, dem Muwibrunch oder den Semesterfrüchten zum Ende eines jeden Semesters, übernimmt die Fachschaft viele Aufgaben bei Zusatzveranstaltungen des Instituts (Konzerte, Gastvorträge, Symposien).

Des Weiteren vertreten wie die Interessen der Studierenden gegenüber dem Institut. Wenn Ihr also Ideen, Wünsche, Kritikpunkte oder Probleme mit Dozenten habt, wendet Euch an uns. Wenn Ihr bei uns mitmachen wollt, könnt Ihr uns gerne einfach ansprechen. Wir freuen uns immer über engagierte Neumitglieder!

Einige unserer Veranstaltungen:

Das "MuwiMovie"

Nicht nur ein kulinarisches Highlight ist das MuWiMovie. In der schönen Atmosphäre der Institutsbibliothek werden nicht nur Opern-DvDs sondern auch andere mit Musik(wissenschaft) in mehr oder weniger starker Verbindung stehenden Filme besehen. Interesse oder Vorschläge? Schreibt doch eine Mail an die Fachschaft.

Repertoireabende

Um auch außerhalb der Lehrveranstaltungen Neues kennenzulernen, bieten wir Repertoireabende an. In lockerer Atmosphäre können Werke verschiedenster Komponisten, Epochen und Stilrichtungen gemeinsam angehört und diskutiert werden. Wenn Ihr Repertoirevorschläge für die Abende habt, schreibt eine Mail an die Fachschaft.

Semesterfrüchte

Am Ende jedes Semesters veranstaltet die Fachschaft die Semesterfrüchte. Im "offiziellen" Teil können Studierende die musikpraktischen Errungenschaften des vergangenen Semesters vortragen. Der schon beinahe legendäre "Fachschaftsbeitrag" darf natürlich auch nicht fehlen. Feucht-fröhlich abgerundet wird das Fest vom inoffiziellen Teil mit Buffet und viel Gerstensaft. Also am besten schonmal jetzt den letzten Donnerstag im Semester freihalten!