Institut für Musikwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die Symphonien von Dmitri Schostakowitsch

  • Zeit: Freitag 04 Mai bis Sonntag, 6. Mai 2012
  • Ort: Orff Auditorium der Hochschule für Musik und Theater München, Luisenstraße 37a

Freitag, 04.05.2012

19.00 Uhr
PROF. DR. ULRICH SCHMID, Kultur- und Sozialwissenschaftliches Institut, Universität St. Gallen
Zum Verhältnis von Künstler und Staat in der Sowjetunion des 20. Jahrhunderts

Samstag, 05.05.2012

09.00 Uhr
PROF. DR. SVETLANA SAVENKO, Staatliches Tschaikowsky Konservatorium Moskau
Die Voraussetzungen der symphonischen Sprache. Schostakowitschs in der russischen und europäischen Symphonik vor 1917

10.00 Uhr
PROF. DR. STEFAN WEISS, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Schostakowitschs Weg zur Thementransformation: Beobachtungen an den Symphonien 1 und 2 und anderen frühen Werken

11.30 Uhr
DR. ANDREAS WEHRMEYER, Kulturabteilung des Bezirks Oberpfalz, Regensburg
Schostakowitschs mittlere Symphonien und der Stalinismus

14.30 Uhr
PROF. DR. DOROTHEA REDEPENNING, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Das symphonische Spätwerk

15.30 Uhr
DR. PETER SCHMELZ, Washington University St. Louis (USA)
The reception of Shostakovich‘s symphonies in the Cold War

17.00 Uhr
DR. LEVON HAKOPJAN, Staatliches Tschaikowsky Konservatorium Moskau
Das Bild der Symphonien Schostakowitschs nach 1990 in Russland / Osteuropa

Sonntag, 06.05.2012

10.00 Uhr
Round Table und Abschlussdiskussion in Anwesenheit von IRINA SCHOSTAKOWITSCH UND VALERY GERGIEV

EINTRITT FREI

Mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung


Servicebereich