Institut für Musikwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Das Institut trauert um Roswitha Schlötterer-Traimer

Die langjährige Dozentin am Institut für Musikwissenschaft verstarb am Donnerstag, 17. Oktober 2013 im Alter von 87 Jahren.

17.10.2013

Am 17. Oktober 2013 ist im Alter von 87 Jahren unsere langjährige Dozentin Dr. Roswitha Schlötterer-Traimer in München gestorben.

Sie hatte nach einer gründlichen musikalischen Ausbildung am Musikseminar von Waltershausen in den Jahren unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg an der LMU Musikwissenschaft, Romanistik und Germanistik studiert und wurde hier 1953 bei Rudolf von Ficker mit einer Arbeit über die Streichquartette von Béla Bartók promoviert. Von 1955 bis 1990 lehrte sie an unserem Institut und unterrichtete insbesondere die Kurse Bach-Choral, Generalbass und Partiturspiel. Generationen von Studierenden verdanken ihr, die auch eine glänzende Pianistin war, eine hervorragende Ausbildung und stupende Einsichten in Fragen der musikalischen Satzlehre. Seit 1977 lehrte sie zusammen mit ihrem Mann Dr. Reinhold Schlötterer, mit dem sie 56 Jahre verheiratet war, in der von beiden gegründeten und bis heute bestehenden Richard-Strauss-Arbeitsgruppe.

Mit einer Fülle von Publikationen hat sie Lehre und Forschung befruchtet, so etwa mit ihrem längst unverzichtbaren Lehrbuch "Musik und musikalischer Satz", ihren Editionen von Strauss-Briefwechseln, ihren Monographien "Richard Strauss im Spiegel der Karikatur", "Richard Strauss und die Musikalische Akademie in München" und über Bachs "Kunst der Fuge", ihren Beiträgen zu Ausstellungskatalogen über Richard und Franz Strauss sowie vielen anderen, gewichtigen Aufsätzen. Zusammen mit ihrem Mann widmete ihr das Institut eine Festschrift zum 70. Geburtstag ("Compsitionswissenschaft", hrsg. von B. Edelmann und S. Kurth).
Bis zuletzt war sie forschend aktiv, doch war es ihr nun nicht mehr vergönnt, das Richard-Strauss-Jahr 2014 noch zu erleben.

Wir alle behalten Roswitha Schlötterer-Traimer als eindrucksvolle, von der Musik begeisterte Wissenschaftlerin und als bescheidene, liebenswerte Frau in Erinnerung, der unser Institut viel zu verdanken hat.


Servicebereich