Institut für Musikwissenschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Gesprächskonzert "Von Annavasanna bis Modocomo"

Am Dienstag, dem 28. Mai 2013 lud das Institut für Musikwissenschaft zum Gesprächskonzert ein. Unter dem Titel Von Annavasanna bis Modocomo. Tänze und Liedintavolierungen, 1460-1520 waren dort Tänze und Lieder aus dem Buxheimer Orgelbuch, dem Lochamer Liederbuch sowie den Tabulaturbüchern von Leonhard Kleber und Hans Kotter zu hören, Prof. Dr. Dr. Lorenz Welker führte in einem Vortrag in Entstehungskontext, musikalische Bedeutung und Notationseigenheit dieser Dokumente ein. Mit Maurice van Lieshout (Blockflöte), Martin Erhardt (Portativorgel, Blockflöte) und Michael Eberth (Clavicytherium) konnten drei herausragende Musiker aus dem Bereich der Alten Musik gewonnen werden. Die Instrumente, die hier zum Einsatz kamen, waren teils nach erhaltenen historischen Vorbildern, teils auf der Basis ikonographischer Zeugnisse in enger Zusammenarbeit von Instrumentenbauern und Musikern enstanden. Im Ausloten der Möglichkeiten, die dieses Instrumentarium bietet, ebenso wie in Improvisationen, solistisch wie im Ensemble, wurde so eindrucksvoll die Faszination und die Lebendigkeit der Musik des Buxheimer Orgelbuch spürbar.

Das Konzert wurde mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Musikwissenschaft e.V. veranstaltet.


Servicebereich